Sonntag, 6. November 2016

"Wir können doch Freunde bleiben, hab ICH gesagt"


 Sind wir Freunde? Oder sind wir mehr? - Gestört aber Geil

Ich trink auf dich mein Freund, auf jeden Tag aus unserer Zeit. - Mark Forster

Ich wünsch dir noch n geiles Leben. - Glasperlenspiel

All my backs are packed I'm ready to go. I'm standing here outside your door. I hate to wake you up to say goodbye. - John Denver 

Und es tut weh, dich schon wieder so wiederzusehen. - Annenmaykantereit

Ich male mir ne Straße aus. Statt Häusern stell ich Träume auf, in denen ich dich treffen könnt und geh ich ihnen ein und aus. - Phela
 

Lieber bester Freund,

das hier ist eine Entschuldigung. Heute bin ich im Nebel spazieren gegangen. Auf meinem Hügel. Ich war nicht allein. Ich war mit ihm zusammen. Mit ihm. Mit einem tollen Mann. Ich bin verliebt. Mein Gott, ich möchte mich bei dir entschuldigen. War ich wirklich so naiv? Ich hab deine Nummer. Ich hab dir geschrieben. Du hast mir geschrieben. 5 Jahre lang jeden Tag. War ich so dumm? War ich wirklich so dumm? Ich bin so dumm. Ich bin dumm gewesen. Beiße mir auf die Lippe. Bereue und sehe wieder einmal auf das alte Foto. Bin ich wirklich so dumm? Du hast mir so viele Zeichen gesendet. So viel Mut gespendendet und was erntest du dafür? Mein Misstrauen. Mein krankhaftes, neidisches Misstrauen. 

"Der ist halt verliebt in dich" 

"Wenn du ihn wirklich magst, so richtig, dann musst du es ihm einmal sagen!" 

"Das ist ja  nicht normal mit euch zwei? Seit ihr zusammen, oder seit ihr beste Freunde?"

"Ich wäre auch weiter gegangen..."

"Hör dir mal von Maroon 5 'She will be loved' an und ersetz das 'she' durch 'YOU' "

"Da ist dieses Mädchen am Bahnhof. Ich seh sie jeden Tag. Sie geht jeden Tag an mir vorbei, aber ich trau mich nie sie anzusprechen. 
- Dann sprich sie doch mal an.
Das geht nicht. Dazu bin ich zu schüchtern."

"Warum ist es nur so weit von dir zu mir?"
" Ich muss los. Ich schreib dir nach dem Training wieder."


Ich war ganz schön doof. Du hieltest mich für eingebildet. Ich hab dich mir offenbart. Ich hab dir alles gegeben. Meine ganzen FREUNDSCHAFTLICHEN Gefühle. Wir bewegten uns in einer Grauzone. Wir waren mehr als Freunde. 6 Jahre lang. Du und ich. Ich und du. 
Oder doch nicht? 

Können Mädchen und Junge Freunde sein? fragt Sally Harry im TV. "Nein" antwortet jener. "Da kommt immer der Sex dazwischen"

Ich hab zu ihm gesagt. "Wir können ja Freunde bleiben" sage ich zu meinem Freund. Während wir durch den Nebel stapfen. "Uh, das ist ganz böse."

Bin ich die Böse im Märchen? Wir haben uns geschworen immer Freunde zu sein. Ein Kartenhaus aus Lügen errichtet. Ich hab es immer gewusst. Hab dich gegoogelt und kam zu einem Ergebnis. Du lügst. Ich hab gelogen. Dich betrogen. Immer wieder. Weil ich deine Gefühle nicht zuordnen konnte. Mir war es immer bewusst. Ich war überfordert, weil ich dein alles war und ich möchte dir nur zeigen. Wenn du reden möchtest. Bin ich da. Ich werde immer deine beste Freundin sein. Ich weiß irgendwann werden wir uns wieder gegenüber stehen. Ich werde lachen und mich für dich freuen. Weil du hoffentlich ein Mädchen findest. Weil ich einfach nicht die richtige für dich bin. Es war zu perfekt. Du warst zu oft besoffen. Mein Geburtstag. Deiner. Du hast mir jeden Tag geschrieben. Gott, ich vermisse das. Deine Lieder. Unsere Musik. Alles was uns verbunden hat. Die Worte, Gedanken, Gefühle waren zu mächtig für uns. 

Ich seh im Schlaf diese Augen. Diesen jungen Mann. Dieses Lächeln. Die Schuhe und die blaue Bomberjacke. "Mama, da ist der Typ aus dem Brenzclub wieder"
Ich hab dich gesucht. Dabei warst  du immer da. Falsche Zeit, falscher Ort. 

Wie konnt ich das nicht bemerken? Wir sehen uns wieder. Das spür ich. Irgendwann werden wir uns in die Arme schließen. Es wird gut. Alles ist ok? Ich weiß, dass du gelogen hast und nicht immer alles ok war.  Du hast mir so viel erzählt. Das bleibt bei mir. Das nehm ich mit. Das ist unser Geheimnis. 

Ich bin immernoch die selbe. Ich hab dich betrogen und deine Gefühle nicht ernst genommen. Aber müsstest du mich nicht eigentlich so gut kennen, dass du mir das verzeihst? Du hast imme den starken markiert. Du warst wie ein Anker für mich. Aber das hat mich runter gezogen. Ich wünschte, ich wäre klüger gewesen. Hätte nicht so eine Scheiß Angst gehabt. Ich möchte mich bei dir entschuldigen. Ich geb dir Zeit. Ich lass dich frei. Wir kennen uns doch so gut.

Mein Geburtstag dieses Jahr. Ich war sehr glücklich, als ich dich da stehen sah. Dass du mir jedes Jahr gratuliert hast. Schüchtern, verhalten. Ich hab deine Nummer. Du bleibst immer auf der Liste. Ich lösche vielleicht Exfreunde. Aber du bleibst ein Teil. Fundamentiert in meinem Herzen. Ein Bild im Tagebuch. Zahllose Gedichte. Profilbilder. Der hochgereckte Daumen. Gefällt mir. Du bist ein Freund. Mehr wirst du nicht und das tut mir Leid. Du hast resigniert. Ok, ich gebe es zu. Ich hab dich zerbrochen. 
Aber bitte, bitte, steh wieder auf. Zeig mir, dass du das auch ohne mich schaffst. Ich denk ganz viel an dich. Ich feuer dich an. Ich bin ein Teil deines Teams. Irgendwann werden wir darüber lachen. Und ich freue mich, dass ich deine Freundin sein durfte. Ich werde dich immer heimlich anfeuern. Immer deine beste Freundin sein. Du schaffst das. Ich geh nicht weg. Egal wo ich bin. Ein Stück von mir ist immer mit einem Stück von dir verbunden. 

Wir sind wie Kondensstreifen, am Himmel. Wir kreuzen uns, fliegen eine Weile nebeneinander her und dann...schlagen wir unseren eigenen Weg ein. 
Ich wünsch dir viel Glück für deinen Flug. Und ich hoffe, ich darf irgendwann mal wieder bei dir einsteigen. In deinem Jet. Ich bin in Gedanken oft bei dir. 
Verzeih mir. Verzeih mir, dass ich schwach bin und von dir krampfhaft Stärke verlangt habe. Auch Männer weinen manchmal. 
Ich hoffe deine Lanze ist nicht gebrochen und du kannst wieder in den Krieg ziehen. In deinen Krieg. Und ich hoffe, dass du dein nächstes Spiel gewinnst. 

In Liebe,

deine beste Freundin

PS. Das war mein Wort zum Sonntag. Ich hab jetzt eine Seite auf Facebook. Schaut mal vorbei und lasst ein Like da. 

xoxo

eure Missmonroelove
 



 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen